www.marco-polo-tour.com
marco polo project
» marco polo tour«
+++ das grosse abenteuer +++

WER ?

Alleine Reisen mag sicherlich in vielen Fällen sicherlich  recht toll sein. Du bist unabhängig, brauchst niemanden um nichts zu fragen und dich nur um dich selbst zu kümmern.
Sollten allerdings einmal Probleme auftauchen und das werden sie auf einer solch langen Tour mit Sicherheit, stehst du eben doch ziemlich hilflos da!
Auch stelle ich mir vor, dass es sicher sehr schön ist, Erlebtes mit anderen Menschen zu teilen. Von der vielleicht einsetzenden Einsamkeit am „A... der Welt“ ganz zu schweigen.
Da auch der beste und liebste Beifahrer nach einigen Wochen "nur" der einzige Ansprechpartner ist und er oder sie auch sicherlich kaum in der Lage ist einen Unimog aus misslichen Lagen zu befreien, soll noch ein zweites Gefährt mit auf Reisen gehen.
Mehr als zwei Teams möchte ich allerdings dann auch nicht. Wir haben alle sicher schon mal erlebt, was passiert, wenn drei Kinder miteinander spielen. Nach kürzester Zeit kommt es in den meissten Fällen zum Streit und Stress. Auch wenn sie sich sonst bestens verstehen.
Und noch mehr Menschen in einer Reisegruppe sind, meiner Meinung nach, schwierig zu koordinieren. Und Schwierigkeiten werden wir sicherlich so schon genug bekommen. Stellt euch nur mal vor, mit mehr als zwei Fahrzeugen an einer Grenzkontrolle zu stehen. Ist bestimmt kein Spaß :-/
Also stand für mich schon ziemlich bald fest, dass für meine Traumtour genau ZWEI Fahrzeuge ideal sein sollten.